TTF wollen im Nachholspiel gegen Fulda nachlegen

Mittwoch, 19.00 Uhr: TTF Liebherr Ochsenhausen – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell


Nach dem großartigen Auftritt der TTF Liebherr Ochsenhausen am Sonntag gegen Bergneustadt, wo man dem Tabellenzweiten einen einzigen Satz überließ, soll am Mittwochabend im Nachholspiel gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell nachgelegt werden. Eigentlich sollte man in der Vorrunde in Fulda antreten, doch das Heimrecht wurde getauscht.


Man trifft im Tabellenachten (8:8 Punkte) auf einen unberechenbaren Gegner, der im Aufwind ist, seine letzten drei Partien gewonnen und dabei auch Meister Saarbrücken geschlagen hat. Zwar konnten die Osthessen Anfang Oktober im Pokal-Achtelfinale mit 3:0 bezwungen werden, doch das ist auch schon wieder neun Wochen her und seitdem sind Filus und Co. deutlich besser in Tritt gekommen.


Mit dem nigerianischen Weltklassespieler Quadri Aruna auf der Spitzenposition ist Fulda stärker aufgestellt als in der Vorsaison. Aruna, aktuelle Nummer 20 des internationalen Rankings, hat sich in der Liga recht gut akklimatisiert und liegt mit einer 7:4-Bilanz eindeutig im positiven Bereich. Defensiv-Ass Ruwen Filus ist unverändert an Bord und hat nach ganz schlechtem Saisonstart wieder zu alter Form gefunden und seine letzten vier Matches gewonnen. Und dann wäre da noch der 20-jährige Trainersohn Fan Bo Meng, bei dem es bisher aber noch nicht rund läuft. Gemeinsam mit Aruna bildet Meng jedoch ein starkes Doppel. Der neu verpflichtete Hongkong-Chinese Lam Siu Hang kam noch nicht zum Einsatz.


„Nach der fokussierten Vorstellung am Sonntag möchten wir am Mittwoch gegen Fulda daran anknüpfen“, so TTF-Cheftrainer Fu Yong. „Ich erwarte, dass uns Fulda einen harten Kampf liefert und wir an unsere Grenzen gehen müssen, um die Punkte in Ochsenhausen behalten zu können.“


„Fulda ist immer ein unangenehmer Gegner und wir müssen eine gute Leistung bringen, um auch dieses Spiel zu gewinnen“, sagt Präsident Kristijan Pejinovic. Das Spiel gegen Bergneustadt war stark, jetzt gilt es, genau da weiterzumachen. Wir haben noch einige Spiele im Dezember und wollen noch etwas bewegen. Die Stimmung im Team ist hervorragend und ich bin für den Mittwoch eigentlich recht optimistisch.“

Das Spiel im Überblick


TTF Liebherr Ochsenhausen – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
Mittwoch, 09. Oktober 2020, 19:00 Uhr
Dr.-Hans-Liebherr-Halle, Ochsenhausen

Aufstellung TTF Liebherr Ochsenhausen


Hugo Calderano (Nationalität: BRA/23 Jahre/Weltrangliste Platz 6/TTBL-Bilanz 4:0)
Simon Gauzy (FRA/26/WRL 20/8:1)
Kanak Jha (USA/20/WRL 28/2:4)
Maciej Kubik (POL/17/WRL 490/0:0)
Samuel Kulczycki (POL/18/WRL 360/2:1)
Doppel: Kubik/Kulczycki 1:0; Jha/Kulczycki 0:1

Trainer: Fu Yong

Aufstellung TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell


Quadri Aruna (NIG/32/WRL 20/TTBL 7:4)
Ruwen Filus (GER/32/WRL 42/4:7)
Lam Siu Hang (HKG/23/WRL 95/0:0)
Fan Bo Meng (GER/20/WRL 241/1:7)
Doppel: Aruna/Meng 2:0
Trainer: Qing Yu Meng